Aus unserer Gemeinde St. Romanus in Hahausen
St. Romaus Hahausen
Im Pfarrverband St. Trinitatis Neiletal

T
riftweg 8,
38729 Hahausen
Telefon: 05383 / 261


Der Neilebote
Mitteilungsblatt des ev.-luth.
Pfarrverbandes St. Trinitatis Neiletal
St. Georg zu Lutter am Bbge.,
St. Romanus Hahausen,
St. Johannes Nauen.


DIES UND DAS AUS DEM LEBEN UNSERER GEMEINDEN (mit Pfarrverband)

Der Neilebote
Mitteilungsblatt
der ev.luth. Kirchengemeinden im Neiletal,
St. Georg zu Lutter am Barenberge,
St. Johannes Nauen und
St. Romanus Hahausen
93. Jahrgang Oktober / November 2021 Nr. 6

Titelbild: Äpfel
Foto: © V. Edelmann

Die Kinderkirche geht wieder los!
Am 11. September haben wir uns endlich wieder zur Kinderkirche getroffen. In Lutter und in Hahausen. In Lutter wurde kreativ gearbeitet, in Hahausen draußen gespielt. Thema war der barmherzige Samariter, den die Kinder kennenlernten und im Rollenspiel erleben konnten. „Wer hat es richtig gemacht? fragte Jesus: „Der Priester, der Levit oder der Samariter? „Der, der dem Überfallenen am Wegesrand geholfen hat! „Dann geht und macht es ebenso!
Die nächste Kinderkirche ist am 9. Oktober 2021 jeweils von 10 bis 12 Uhr in Lutter und in Hahausen. 
Fotos: © Hein
Kontakt:
Hahausen:
Heidi Hein - 05326 2520
Lutter:
Manuela Fochler - 053831489
Anke Loff-05383 907181
Helga Hübner - 05383 782
Konfirmandenkurs 2021-2023 hat begonnen
Der Konfirmandenunterricht für 22 neue Vorkonfirmanden hat begonnen. In einer ersten Einheit ging es um die Bitten im Vaterunser. Bei jeder Bitte gab es eine kleine Aktion. Hier die Bitte: Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Dabei durfte jeder ein Licht anzünden für einen Menschen, der ihm sehr am Herzen liegt. Wir Menschen beten füreinander und erbitten bei Gott Kraft und Gottes Segen.
An einer anderen Station ging es um die Bitte: Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Wie sieht Gott eigentlich aus? Menschen versuchen Gott in Vergleichen zu erfassen. Welche Vorstellung finden wir hilfreich: z.B.: Gott ist wie ein Hirte oder wie ein Leuchtturm oder wie ein Fels.

Jeder durfte mit Markierungspunkten seine Wahl anzeigen. So wurde das Vaterunser etwas besser verstehbar für die Gruppe. Am 1. Advent werden die Vorkonfirmanden sich der Gemeinde in einem Gottesdienst vorstellen.

Wir wünschen den Jugendlichen eine schöne Konfirmandenzeit.
Fotos: © Hein

Wechsel im Kirchenvorstand Hahausen
Neun Jahre lang bestimmte Hans-Joachim Bock die Geschicke der Kirchengemeinde Hahausen mit, sein besonderes Interesse galt dabei dem Bau- und Friedhofsausschuss. Jetzt wurde er mit Worten des Dankes und einem Präsent im Gottesdienst am 13. August aus dem Kirchenvorstand verabschiedet.

Für ihn rückte Jessica Kleinert nach. Sie wurde im gleichen Gottesdienst durch die Kirchenvorstands Vorsitzende Dörte Münchow vorgestellt und durch Pfarrer Sebastian Schmidt eingesegnet.
Jessica Kleinert war zuvor bereits seit der letzten Kirchenvorstandwahl als beratendes Mitglied ohne Stimmrecht im Kirchenvorstand tätig.


Foto: ©Seewaldt

Ein besonderer Abendgottesdienst vor der Kirche in Hahausen

Die Form dieses Gottesdienstes als "Vor-Ort-Gottesdienst" ist in Hahausen bereits vor ca. 15 Jahren entstanden und seitdem jedes Jahr ein Highlight im Gemeindeleben der St. Romanus-Gemeinde.

Der Kirchenvorstand lädt jeweils zu einem Outdoor-Gottesdienst an schönen Orten im Dorf ein, ein Posaunenchor unterstützt den Gemeindegesang mit sommerlichen, fröhlichen Liedern. Nach dem Gottesdienst bleibt die Gemeinde bei Speis' und Trank gemütlich ein wenig zusammen.

In diesem Jahr war die Speise einfach und coronakonform. Über 40 Erwachsene und 15 Kinder- und Jugendliche folgen der Einladung und feierten bei bestem Wetter. Ein Trompetenspieler kam sogar mit dem Rad aus Braunschweig, mehrere Konfirmanden radelten aus Lutter an. "Ein richtig kleines Gemeindefest” schwärmte ein Gemeindemitglied, bevor er in sein Brötchen mit Wurst und Senf biss.

Heidi Hein





Fotos: ©Seewaldt
Taufgottesdienst im Steinbruch
So ein aufregender Tag — heute ist Taufe!
Im Steinbruch Ostlutter, das gab es schon lange nicht mehr. Am 31. Juli freute sich der ehemalige Gemeindepfarrer Martin Stützer, dass er gleich zwei Kinder im Wald taufen und damit in die Gemeinde aufnehmen konnte.

Die Gottesdienstbesucher*innen begrüßten den 12 Monate alte Mick und den 5 Monate alten Josua bei Sonnenschein und Wind. Auch einige Wolken zogen über den Steinbruch hinweg und zeigten Regen an. Das Blätterdach der Freiluftkirche hielt jedoch stand und fing die Tropfen ab.
Der Altar wurde von den Familien Alms und Welz liebevoll mit Blumen und Kerzen ausgeschmückt. Ein altes Waschservice aus der Familie fungierte als Taufbecken. Im Krug befand sich Wasser aus der Neile — was für eine tolle Idee. Mick und Josua schauten erstaunt, als ihnen Wasser über den Kopf floss. Im Anschluss hatten die Paten für ihre Schützlinge gute Wünsche dabei, die sie ihnen mit auf den Weg gaben. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von Nina Cassebaum am Klavier. Lieder wie „Danke für diesen guten Morgen“ und das Mitmachlied „Er hat die ganze Welt in seiner Hand“ wurden unter den bekannten Corona-Vorgaben gesungen. Nach einem wirklich sehr schönen und bewegten Gottesdienst machten sich die Besucher*innen auf den Heimweg.

Petra Cassebaum


Foto: ©P. Cassebaum

Buchtipp
Der Salzpfad - Alles, was Moth und Ray noch besitzen, passt in einen Rucksack. Sie haben alles verloren: ihre Farm in Wales, ihr Vermögen und Moth seine Gesundheit. Statt ganz zu verzweifeln, machen sie sich auf, auf dem rund 1000 Kilometer langen South West Coast Path, Englands berühmtem Küstenweg, zu wandern. Mit einem Mal ist ihr Zuhause immer nur dort, wo sie gerade sind. Sie kämpfen mit Vorurteilen, Ablehnung und der Sorge, dass das Geld für den nächsten Tag nicht mehr reicht. Auch Hunger, Durst und größte Erschöpfung sind oft ihre Begleiter. Und zugleich entdecken sie auf ihrer großen Wanderung das Glück: herzliche Begegnungen, Hilfe und die Fähigkeit, Kraft aus der Natur zu schöpfen. Allen Prophezeiungen zum Trotz führt sie der mehrmonatige Trip zurück ins Leben. Schließlich finden sie ein unerwartetes neues Zuhause.
Das Thema des Buchs ist nicht Survival. Mit knappen Dialogen und feiner Selbstironie erzählt die Autorin von ihrem Trip und Erfahrungen als Außenseiter     unserer Gesellschaft. Der Leser spürt zwischen den Zeilen trotz aller Widrigkeiten so viel Hoffnung, Mut und Freude. Ein sehr lesenswertes Buch!

Raynor Winn:   Der Salzpfad

ISBN:   978-3442142682   412 Seiten   10.00 Euro

 

Kinderbuchtipp
Adele und der weltbeste        Geheimclub - Adele wünscht sich schon lange einen              Geheimclub und so schlägt sie ihrer besten Freundin Martha vor, einen zu gründen. Da es aber etwas schwierig ist, so     etwas geheim zu halten und ein Club sowieso mehr als zwei Mitglieder braucht, sind in kürzester Zeit auch fünf ihrer sechs Geschwister mit von der Partie. Der Club möchte Tieren helfen, es soll nie Streit und keine      Geheimnisse untereinander  geben. Leider ist das gar nicht so einfach, wenn jeder der Chef sein will und es eben doch Dinge gibt, die nicht jeder wissen soll. Außerdem ist es gar nicht so einfach, Tiere in Not zu finden. Aber all das kann die Kinder nicht von ihrem Tun abbringen und durch Adeles Idee werden noch mehr gar nicht so    geheime Clubs gegründet. Die Geschichte um die große Familie    Anders und andere Kinder aus der Hummelgasse in der Großstadt ist ein Buch rund um Familie, Freundschaft und „Superkräfte“.Auch zum Vorlesen geeignet. Lustig und spannend erzählt.

Sabine Bohlmann :
 Adele und der weltbeste Geheimclub

ISBN :   978-3-7432-0298-6 221   Seiten  12,95 Euro
Ab 9 Jahre



Wenn Du bereits eine Gruppe leitest oder damit beginnen möchtest, bist Du bei uns richtig. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich hierbei um eine Kinder- oder Jugend-gruppe handelt, ob Konfirmandenarbeit oder Teamer*in auf einer Freizeit.
Fotos: ©Propsteijugend
Du wirst umfangreich in den Themen Gruppenpädagogik, Spielpädagogik, Rechts-fragen für Gruppenleiter, Umgang mit Konflikten, Andachten gestalten, Entwicklungspsychologie und Kreativitätstraining geschult.

Interesse? Anmeldeformulare gibt es bei der Propsteijugend, in der Propstei, im Kirchenbüro oder bei Heidi Hein, Tel. 05326 - 2520.
Teamleitung: Andrea Redecker, Anke Jaehn & Team
Kosten: 75,00 Euro
Alter: ab 15 Jahren
Ort: Jubi Tettenborn

Lebendiger Advent in Nauen
In diesem Jahr würde er zum 15 Mal stattfinden und versuchen uns in eine vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen. Leider wissen wir heute nicht, was Corona uns im Dezember 2021 für Maßnahmen abverlangen wird. Ich denke aber, dass in unserem Ort die 3G-Regel bereits als gegeben vorausgesetzt
werden kann.

Bitte melden sie sich, wenn Sie an die mir vorliegende Liste von 2020 anknüpfen wollen, damit wir in diesem Jahr wieder unsere schönen Abende - bei geschmückten Fenstern, Liedern, Geschichten und einem warmen Getränk von Montag bis Samstag - gemeinsam bei vorweihnachtlicher Stimmung genießen und gestalten können.

Es wäre schön, wenn sich die in meiner Liste von 2020 stehenden Personen wieder für eine Teilnahme melden würden, damit ich diese dann im Dezember 2021 im Neileboten veröffentlichen kann.

Bitte trauen Sie sich und melden sich baldmöglichst.

Terminwünsche bitte wie immer an Erika Grund, Tel.: 05383 -1465, es lässt sich fast immer auch noch tauschen, bevor die Liste in den Druck für den Dezember-Neileboten kommt.

Selbstverständlich werden wir auch in diesem Jahr wieder versuchen, bei den Pfadfindern aus Braunschweig das Friedenslicht aus Bethlehem zu besorgen und in einem Gottesdienst - möglichst am 3. Advent - weiter zu geben.

Rüdiger Grund

Lebendiger Advent in Hahausen
Nach coronabedingter Pause im letzten Jahr wollen wir unseren „Lebendigen Adventskalender“ wieder aufleben lassen.
In diesem Jahr werden wir die Terminflut etwas reduzieren und stellen folgende Tage zur Auswahl:
Montag (06., 13. und 20.12.)
Mittwoch (01., 08., 15. und 22.12.)
Freitag (03., 10. und 17.12.)
Samstag (04., 11. und 18.12.)

Wie bisher ist Beginn jeweils um 19 Uhr, bzw. auf Wunsch um 18 Uhr. Gerne können sich auch Nachbarn oder Freunde für eine Veranstaltung zusammenschließen.

Die dann gültigen Corona-Regelungen sind entsprechend zu beachten.

Interessierte Ausrichter wenden sich bitte zwecksTerminabsprache an
Hans-Jürgen und Marianne Besser Tel. 05383 - 1661.
Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung!

Mit herzlichen Grüßen
       Ihr Kirchenvorstand St. Romanus

Lebendiger Advent in Lutter
In der Adventszeit freuen wir uns auf die fröhlichen und besinnlichen Stunden des „Lebendigen Advents“. Am Abend innehalten, Adventslieder singen, Geschichten hören, Gespräche, Begegnungen, gemeinsam etwas knabbern und ein heißes Getränk trinken, das bedeutet, sich einzustimmen auf das schönste Fest des Jahres. Mitzubringen ist nur ein Becher.

Auch in Lutter suchen wir noch Gastgeberinnen, die bereit sind, ihr Fenster zu öffnen und ein kleines Programm vorzubereiten. Die Veranstaltungen sollen draußen stattfinden und die Bewirtung einfach sein. Liederheftchen werden von Tag zu Tag weitergereicht. Die gültigen Corona-Hygieneregeln müssen bei allen Veranstaltungen beachtet werden.

Bitte melden Sie sich im Kirchenbüro, Tel. 05383-326, wenn Sie als Gastgeberin dabei sein wollen.

Neue Krabbelgruppe
Ab sofort treffen sich interessierte Mütter mit Kleinkindern donnerstags ab 15 Uhr im Gemeindehaus in Lutter.
Für Fragen steht Kerstin Dieckmann unter der Nummer 0151-1076 9976 zur Verfügung.

Frauenfrühstück in Hahausen
Wir laden ganz herzlich zu unserem Frauenfrühstück am 6. November 2021 um 9.30 Uhr in unser neu saniertes Dorfgemeinschaftshaus ein!

Wir haben uns so lange nicht gesehen und beginnen den Vormittag mit einem Unterhaltungsteam aus Goslar, das ein Programm zu dem Thema Harzer Frauen im Mittelalter präsentieren will. Diese Veranstaltung sollte ursprünglich unser Beitrag zum Dorfjubiläum sein.

Wir bitten um Verständnis, dass wir unser Frühstück verändert anbieten werden. Mit 7 € pro Gast möchten wir unsere Kosten decken.

Gleichzeitig wünschen wir uns, dass der Impfpass oder ein aktueller Negativtest eingesehen werden darf.

Wir laden lange Zeit im Voraus ein. Die Pandemie kann sich ganz schnell zum Negativen entwickeln und wir bitten, gerade deshalb aufmerksam die Tageszeitung zu lesen. Wir müssen unsere Pläne den Gegebenheiten anpassen.

Wir freuen uns, wenn wir unseren Vormittag mit euch zusammen verwirklichen können!

Liebe Grüßge vom ganzen Team,

Christel, Erika, Angela, Regina, Anja und Gudrun

Wir bitten um Anmeldung:
Gudrun Langner, Tel. 05383 - 1323     gudrun.langner@web.de              

Christel Kocea, Tel. 05381 - 9409000   christelkoca@yahoo.de
Foto: ©G. Langner
JoP- Abschied muss man üben
Hinter dem Kürzel JoP verbergen sich die beiden Pfarrer Johannes Hirschler und Peter Wieboldt aus der Braunschweiger Landeskirche. Beide sind  musikbegeistert und wollen mit zeitgemäßer Musik und Texten lebensnahen Zugang zu christlichen Themen bieten.

Am Freitag, 19. November 2021 um 18 Uhr bieten sie in der St. Romanus Kirche in Hahausen ein nachdenkliches Programm mit Liedern und    Texten zu Abschied und Tod, u.a. mit Liedern von Heinz Rudolf Kunze,   Herbert Grönemeyer, Reinhard Mey, aber auch Paul Gerhardt, die zum Nachsinnen über Leben und Tod einladen.
3. Oktober 2021
Es geht durch unser Hände, kommt aber her von Gott...

Es sind viele Gründe die uns im Laufe eines Jahres Freude, aber auch Sorgen bereiten.
Und doch - oder gerade deswegen - sind wir jedes Jahr erneut dankbar für die „Ernte“ unserer Bemühungen und Arbeit.

Am Sonntag, dem 3. Oktober 2021 um 10 Uhr laden wir herzlich in die St. Georg Kirche zu Lutter ein.

Gemeinsam mit Landesbischof Dr. Meyns und Pfarrer Schmidt möchten wir Gottesdienst feiern und Danke sagen. Posaunen und der Gospelchor werden den Gottesdienst begleiten.

Zusätzlich wird an diesem Tag unsere langjährige Organistin Ursula Stark verabschiedet.

Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein kleines geselliges Beisammensein vor unserer Kirche statt.

Wir freuen uns auf Sie - Ihr Kirchenvorstand

Es wird um Anmeldung gebeten: www.kirche-neiletal.de oder Tel. 05383 - 326 (zu den Bürozeiten)

Um unsere Kirche für diesen Anlass zu schmücken, freuen wir uns über Gaben aus Feld, Flur und Garten. Diese werden am Samstag, dem 02.10.2021 von 10 Uhr bis 12 Uhr in der Kirche angenommen.
Foto: V. Mittendorf




Wir haben eine neue Pröpstin!
Wie bereits im letzten Neileboten angekündigt, war der neue Propst / die neue Pröpstin für die Propstei Gandersheim-Seesen in diesem Sommer zu wählen, da Pröpstin Knotte und Propst Gleicher in den Ruhestand verabschiedet wurden.

Zuständig für die Propstwahl bzw. „Wahl zum pröpstlichen Amt“, wie es in der Einladung hieß, ist die Propsteisynode. Zu den insgesamt 57 gesetzlichen Mitgliedern der Propsteisynode gehören auch mehrere Personen aus dem Neiletal. Diese hatten die Möglichkeit, die beiden Kandidaten Pfarrerin Bräuer-Ehgart und Pfarrer Günter im Rahmen des festgelegten „Vorstellungsverfahrens“ kennenzulernen. Beide Kandidierenden haben jeweils einen Gottesdienst in der St. Andreas Kirche in Seesen gehalten: Frau Bräuer-Ehgart am 6. Juni und Herr Günter am 13. Juni. Am 16. Juni  haben sich beide Kandidaten zeitlich gestaffelt auch persönlich vorgestellt und standen für Fragen der Synodalen zur Verfügung. Beide Gottesdienste und die persönliche Vorstellung wurden auch für diejenigen, die nicht an den Präsenzveranstaltungen teilnehmen konnten, im Live-Stream übertragen. Es war sehr interessant, die beiden Personen und ihre jeweiligen Vorstellungen über die zukünftige Arbeit in der Propstei und den Umgang mit den Herausforderungen f%uuml;r unsere Kirche mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten kennenzulernen.

Am 23.06.2021 haben 53 Synodale (lt. Kirchengesetz ohne erneute Aussprache) in geheimer Abstimmung im Kirchenzentrum in Seesen       gewählt: auf Frau Bräuer-Ehgart entfielen 30 Stimmen und auf Herrn Günter 23 Stimmen. Frau Bräuer-Ehgart ist daher für die nächsten    12 Jahre Pröpstin unserer Propstei. Der „Kirchensitz“ der neuen Pröpstin ist in Bad Gandersheim, der „Verwaltungssitz“ im Kirchenzentrum in Seesen.

Frau Bräuer-Ehgart wird voraussichtlich am 3. Oktober um 15 Uhr in der Stiftskirche Bad Gandersheim von Landesbischof Dr. Meyns in ihr neues Amt eingeführt werden.

Pröpstin Knotte wurde bereits am 26.06.2021 im Rahmen eines Gottesdienstes aus dem Amt der Pröpstin in den Ruhestand verabschiedet, Propst Gleicher am 18.07.2021.

 

  Pröpstin Knotte gratuliert der neu gewählten Pröpstin Bräuer-Ehrart.

 
St. Johannes Kapelle in Nauen
Als wir die Bilder für unseren Kirchenführer zusammengestellt haben, hatte ich immer im Kopf, wie der Gottesdienstraum in früherer Zeit ausgesehen hat. Durch Zufall habe ich nun das von mir vermisste Bild gefunden.

Wichtig war mir der damalige Schriftzug und die rechts aufgebaute Sakristeiecke. Ich kann leider nicht mehr sagen, aus welchem Jahr dieses Bild stammt, aber ich war damals, glaube ich, nicht älter als 10 Jahre. Demzufolge könnte es aus den fünfziger Jahren stammen. Damals war auch der Eingang noch auf der Nordseite. Und wir hatten damals einen Kanonenofen auf der linken Seite. Man beachte die Klappbänke für den Kirchenvorstand seitlich  neben dem Altar. Und der Leuchter in der Mitte ist immer noch der Alte.

Rüdiger Grund

Nauen hat jetzt einen Kirchenführer für die St. Johannes-Kapelle
Am Herbst 2020 wurde der Wunsch geboren, für unsere Kapelle eine Chronik zu erstellen.
Zwar hatte die Gemeinde damals zur 250 Jahr-Feier ein Faltblatt herausgebracht, aber diesmal sollte es ein wenig komfortabler ausfallen.
Unser Vakanzvertreter Pastor Johannes Koch aus Rhüden hat für die erforderlichen Layouts das Programm und somit musste der Wunsch nur noch mit Text und Bildern hinterlegt werden.

Wir wollen einfach für jeden, der sich dafür interessiert, etwas für zu Hause zum Nachlesen an die Hand geben.Das Heft wird in der Kapelle gegen eine kleine Spende abgegeben.Wir sind davon überzeugt, dass einiges Wissenswerte dort erwähnt wird.

Rüdiger Grund

Nutzung der Gemeindehäuser
Unsere Gemeindehäuser in Lutter und Hahausen werden von vielen Menschen genutzt. Das ist schön und bietet Anlass zur Freude.
Damit es nicht zu Doppelbelegungen kommt, liegen in beiden Gemeindehäusern Kalender aus, in die sich die Gruppen oder Einzelpersonen vor Ort eintragen können. Bitte tragen Sie sich in die ausliegenden Kalender ein, auch wenn Ihre Gruppe schon seit Jahren den gleichen Termin nutzt.
Wenn bekannt ist, dass Termine nicht stattfinden können, dann streichen Sie diese bitte aus dem Kalender. Sie erleichtern damit auch den Raumpflegerinnen die Arbeit sehr.
Und noch eine dringende Bitte:
Bitte entsorgen Sie keinen übelriechenden Müll in den Mülleimern im Gemeindehaus. Sowohl in Lutter als auch in  Hahausen stehen fest verschließbare Mülltonnen der Abfallwirtschaft vor der Tür. Auch damit erleichtern Sie den Raumpflegerinnen die Arbeit und die Gruppen, die nach Ihnen den Raum nutzen, werden es Ihnen danken.

Vielen Dank für Ihre Mitwirkung und viel Freude bei den Veranstaltungen in den Gemeindehäusern.

Hinweis in eigener Sache
Redaktionsschluss für den "Neileboten" ist immer am 15. des Vormonates der nächsten Ausgabe, für den nächsten "Neileboten" (Oktober/November Ausgabe) also am 15. November.

Wenn Sie  keine Veröffentlichung Ihrer Altersjubiläen im Gemeindebrief wünschen, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, dem zu widersprechen. Wir bitten Sie, sich in diesem Fall an das Kirchenbüro zu wenden, Ihr Name wird dann in der Datenbank mit einem Sperrvermerk versehen.

Spenden für den "Neileboten" können Sie entweder bar im Kirchenbüro oder per Überweisung auf das Spendenkonto (Propsteiverband SZ-WF, Braunschweigische Landessparkasse) einzahlen. Erfragen Sie bitte die Kontonummer telefonisch oder per E-Mail im Pfarrbüro. Bitte dabei den Verwendungszweck „RT1447 - Neilebote“ nicht vergessen. Eine Spendenbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt wird Ihnen dann auf Wunsch ausgestellt.



Ev. - luth. Kirchengemeinden im Neiletal

Pfarramt (Kirchenbüro): Teichdamm 7, 38729 Lutter a. Bbge.
Telefon 05383 - 326,    Fax: 05383 - 907380, E-Mail:
lutter.buero@lk-bs.de

Pfarrer Sebastian Schmidt: (Tel.: 05383-907 381, Mail: sebastian.schmidt@lk-bs.de)
Büro Lutter (Frau Fochler): montags von 9-11 Uhr und mittwochs von 17-19 Uhr
Diakonin Heidemarie Hein: (Tel.: 0157-512 244 20 oder 05326-2520)
Sprechstunde jeden Donnerstag von 10.00-12.00 Uhr im Gemeindehaus Hahausen.

Seelsorgebezirk IV im Ev.-luth. Pfarrverband Ambergau - Neiletal
Sitz des Pfarrverbandes: Pfarrstraße 7, 38723 Seesen-Rhüden, Tel. 05384-387
E-Mail: ambergau-neiletal.pfa@lk-bs